Arbeit am Tonfeld®
ein Angebot in München

 

Die Arbeit am Tonfeld®  ist eine entwicklungsfördernde Einzelarbeit
für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Gearbeitet wird mit den Händen.

 

Kinder und Jugendliche arbeiten mit offenen Augen
Erwachsene arbeiten mit geschlossenen Augen.

alle Bilder ©Heinz Deuser Die Arbeit am Tonfeld® geschieht an einem flachen mit Tonerde gefüllten Holzkasten.
Das Material Tonerde ist tastend erfahrbar und lädt zum schöpferischen Tun ein.
KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA Dieses schöpferische Tun geschieht mit den Sinnen der Haptik (Hautsinn, Tiefensensibilität, Gleichgewicht) und nach den Regeln der Haptik.
  Der Bewegungsprozess der Hände zeigt dem ausgebildeten Begleiter welches Entwicklungs-Bedürfnis des Arbeitenden zum Ausdruck kommt.
Der Tonfeld-Begleiter ist geschult im Wahrnehmen der Sprache der Haptik.
Durch seine Ansprache und Präsenz begleitet er den Entwicklungsprozess während der Arbeit am Tonfeld.

Das Besondere am haptischen Sinn ist, dass neue haptische Erfahrungen eine neue Qualität der Selbstwahrnehmung bewirken können.

Emotionale Verhaltensmuster können dabei umgeformt und neu formuliert werden. Diese Erfahrung von Selbstwirksamkeit prägt sich dauerhaft in Körper und Seele ein.

 


Eine Einheit, Arbeit am Tonfeld®, dauert circa 60 Minuten.
Bei Interesse, bitte eine Mail an:  ulrike.sindel@kulthera.de

 

Sorry, no posts matched your criteria.